default_mobilelogo

KungFu (GongFu) Enthusiasten, die Drillübungen (Partnerübungen wie auch Abhärtungsübungen mit Partner) und Abhärtungsmethoden (Makiwara/Eisenhand/Eisenhemd), um ihren Körper konditionieren, nutzen oftmals Jows, um ihre Verletzungen auszukurieren.

Je nach Zusammenstellung helfen und unterstützen diese Mittelchen bei:
- Prellungen
- Stauchungen
- Zerrungen
- Verspannungen
- Entzündungen

 

Was ist ein Jow
Jows sind Tinkturen und Einreibemittel. Ähnlich zum Beispiel dem hier bekannten Melissengeist, was auch zur äußerlichen Anwendung genutzt wird.
Die Jows gibt es in vielen verschiedenen Versionen. Manche sind erhitzend, manche entzündungshemmend, andere eher kühlend. Je nach Familie, KungFu-Stil oder Dorf gibt es spezielle Rezepturen dieser Mittelchen, die oftmals "geheim" innerhalb der Familie weitergegeben wurden.

Zusätzlich unterscheidet man für das GongFu-Training zwischen Tinkturen, die man VOR oder NACH dem Training nutzt. So wirkt eine Tinktur vor dem Training oft entspannend auf die Muskeln und Sehnen, und bereitet die Hände auf das Schlagtraining vor, und verhindert das Qi stagniert.

Unterschied chinesisch und westliche Kräuter
Die chinesischen Jows sind oft nach ihrem Konzept der 5 Wandlungsphasen zusammengesetzt,
so dass auch eine gewisse energetische Note in den Tinkturen zur Geltung kommen. Die westlichen Tinkturen sind oft nach den Verletzungen zusammengestellt.

gewuerz

Hier beschreibe habe ich 2 Rezepte, die amerikan. Herkunft sind,
und die ich auch bei mir und bei meinen Kindern erfolgreich nutze.
(Dies nimmt aber nicht die Verantwortung, sich selbst oder andere von einem Arzt untersuchen zu lassen bzw. das Rezept mit ärztl. Rat zu nutzen!)

Jow aus getrockneten Kräutern, zum Produzieren von ca. 0,82L Jow:
(Je 1EL)
Arnikablüten
Bananenblätter (Plantain Leaf)
Beinwell Blatt
Weihrauch Pulver
Myrrhe Pulver
Fenchelsamen
Angelikawurzel
Calendula Blumen
Löwenzahnwurzel
Schachtelhalm
Brennnesselblätter
Gewürznelken Pulver
Kurkuma Pulver
opt.: Beinwellwurzel

Kleines Jow - 0,82L
Angelica 2.5 EL
Beinwell Wurzel 2.5 EL
Zimtrinde 1 EL
Baldrian-Wurzel 1 TL
Ysop Blätter 1 TL
Färberdistel 1.5 TL
Calendula 1 TL
(Optional: 1/4 TL Cayennepfeffer, 1TL Myrrhe)

Wie wird es angesetzt?
- Die Kräuter wie o.a. zusammenmischen
- Man nehme die entsprechende Menge an Vodka und Gin (40% sollte es schon sein, ob günstig oder teuer ist nicht entscheidend), und gießt diese zu den Kräutern hinzu
- Dauer: Mindestens 3 Wochen - 6 Monate
- Nach der Wartezeit, das Elixier filtern und in einem Braunglas lagern. Am besten Dunkel und Kühl.

Wann darf man es nicht anwenden?
- In jedemfall wenn man gegen eines der Zutaten allergisch ist.
- Gegen den Rat eines Arztes
- Verletzungen der Haut (z.B. offene Wunden)

Die hier angegebenen Rezepturen dienen der Information. Schäden bei Anwendung der Tinkturen unterliegen der Eigenverantwortung eines jeden Selbst. Wir raten unbedingt vor der Anwedung der Tinkturen einen Arzt zur Rate zu ziehen, um Schäden, Krankheiten, Nebenwirkungen vorzubeugen.

 

(Quelle: https://eastmeetswest.com/american-dit-da-jow/)

Dan-Gong Mitglied  Das Dao Gong ist Mitglied des Dan-Gong-Instituts in Lüdinghausen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.